Spiegelschaf

Diese Rasse ist vom Aussterben bedroht.

Das Spiegelschaf stammt aus dem Prättigau, der Bündner Herrschaft und den angrenzenden  Gebieten. Das mittelgrosse, robuste Fleischschaf steht hoch auf den Beinen und besitzt eine eher grobe Wolle.

Seinen Namen hat es von seiner hellen, glatten Stirn - dem Spiegel. Bauch und Beine sind ebenfalls unbewollt. Sowohl die männlichen wie auch die weiblichen Tiere sind hornlos. Die Lämmer sind am ganzen Körper auffallend dunkel gefleckt und ziehen mit ihrer attraktiven Zeichnung an Körper und Kopf jeden Betrachter in ihren Bann.

Charakteristisch für das Spiegelschaf ist die dunkle Zeichnung um das Maul und um die Augen - die sogenannte Brille - sowie die dunkel gefärbten Ohrspitzen, die mit zunehmendem Alter verblassen. Die Auen lammen ein-bis zweimal pro Jahr und bringen nicht selten Zwillinge zur Welt